04

FEB

Der Sinn des Schmerzes

Schmerz ist etwas großartiges, von unserem Körper installiertes, um auf etwas aufmerksam zu machen. Aufmerksam darauf, dass etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Oftmals sind wir allerdings zu sehr mit den Dingen des Alltags beschäftigt, dass wir auf die Zeichen unseres Körpers nicht hören können. Oder nicht wollen.

Ein Kopfschmerz oder ein Ziehen im Rücken, eine Entzündung einer Sehne oder eines Gelenkes, ein Bauchschmerz, Atemnot, ein Kribbeln im Arm, eine Blockierung eines Rückenwirbels: All diese Dinge sind Zeichen einer Überlastung.

Leider haben wir verlernt, liebevoll mit unserem Schmerz umzugehen, da wir die Überlastungen im Alltag zwar wahrnehmen, aber zu oft falsch interpretieren. Auch gibt es unterschiedlichste Gründe, den Schmerz zu ignorieren, nicht auf ihn zu hören und stattdessen nur zu wollen, dass er aufhört.

Die Tablette ist dann oft ein einfacher Weg.

Und wir machen weiter wie bisher und unser Körper versucht einfach nur zu funktionieren.

Merken Sie, worauf ich hinaus will?

Es kann nicht auf Dauer funktionieren, Signale und Schmerzen zu ignorieren. Die wichtigste Maßnahme besteht darin, den Schmerz zu beobachten, ihn auszuhalten, ihn zu beobachten und ihn anzunehmen.

Bei einer Verspannung der Muskulatur vermeiden wir z.B. genau die Bewegung, die den Schmerz auslöst. Damit verstärken wir allerdings oft die Ursache, die dann zu einer Blockade und dann zum Schmerz führt.

Ein Ziehen, eine Verspannung, ein Stechen, ein Schmerz möchte Ihre Aufmerksamkeit, möchte gedehnt, massiert, entlastet, mobilisiert werden.

Wenn wir die Zeichen unseres Körpers beachten, ist Regenerierung und Heilung möglich.

Herzlichste

Ihre Janine Vogel


Physiotherapie Janine Vogel

Augsburger Weg 16
33102 Paderborn

Fon: 0 52 51 . 2 05 41 56

E-Mail: janine@physio-vogel.de

Öffnungszeiten und Anfahrt

Alle Beiträge